Back to the top

Lebenslauf

Lebenslauf

Symbol für die Unterschrift

Als junger schwuler Mann, begegnete ich in einem angesagten Schwulen Club,

sehr viele gut aussehende Männer, die in schwarzen Leder Uniformen rumliefen,

und anstatt das zuzulassen, das das nicht gleichzusetzen war, mit Gewalt und Drogen,

assozierte ich genau das so..

Zu dieser Zeit, lernte ich nach dem Zivildienst, Altenpfleger und arbeite in verschiedene Einrichtungen.

Von Altenheime, Krankenhäuser, Sterbestationen und Hauspflege,

war alles dabei, was mich ausfüllte, bis zur Selbstaufgabe.

Dann kam die Zeit, der weiteren starken Veränderungen, Mental und Körperlich,

sodas ein Beruflicher wechsel umunstößlich war.

Der Beruf zum Friseur war eher eine Notlage aus dem Nichts heraus.

Für noch mehr Ausleben der Krativität in meinen Leben.

Dadurch öffnenten sich Grenzen, das ich anfing, kurz als Ladyboy mich auszuleben,

um mich neu zu finden und zu entdecken.

1998 dann, wurde ich Chirurgisch zur Frau umgewandelt. /

Durch Komplikationen und Falsch Aussagungen der Ärzte kam alles ganz anders /

der Halt kam durch meine schwule Vergangenheit /

Ich begann mich wieder dem alten ich zu nähern / lebte in verschiedenen Welten… /

gepaart mit meinen Fetischismus & dominanten Zügen.

Mittendrin dieser ganzen gravierenden Veränderungen, machte ich zugleich meinen Meister,

und eröfnete meinen ersten Salon auf dem Hamburger Kiez.

Wobei ich dermaß Beruflich aufging, und nachträglich meinen Beruf doch anfing zu Lieben.



Und gerade deshalb, weil ich vieles Ausprobierte, in andere Welten zu schauen,

ob nun Beruflich oder Sexuell, kam ich auf Umwegen,

nun in die Welt, die mir früher Angst machte,

und mittlerweile würde ich gerne vieles korrigieren.

Also, mache ich nun das beste draus, um mich weiter zu finden, und auszuleben !!!

dann endlich


Seit dem 31.05.18 teilweise wurde ich wieder chirurgisch zum Mann und

seit April 2019 gesetzlich durch das Amtsgericht Hamburg „männlich“ annerkannt.

Und lebe heute besser den je, zwar als 1/2 Mann, aber dafür viel ausgeglichener.

Punkt.
……

Die große Operation werde ich nicht mehr vollziehen, es können zu viele Komplikationen,

weitere Operationen, Schmerzen und Dauerhafte Medikamente die Folge haben.

das bin ich mittlerweile nach Jahren leid ….

deshalb lebe ich als sogenannter Transmann ???

ohne Probleme, aber mit Hormoneller Ausgeglichenheit.


Hast du damit also ein Problem,
dann mach es nicht zu meinem !!!

Symbol fürs das Ende

Mistress and Master / Queen of Hair

Machère-Renée André Castanier
Friseurmeister
Hein-Hoyerstrasse 17
20359 Hamburg
Deutschland

Öffnungszeiten

Mo-Sa15:00-20:00/22:00
Sonntaggeschlossen
© Copyright 2020. Queen of Hair